Erleben Sie den Liebesbankweg in
Hahnenklee

natur

Die Geschichte vom Oberförster und seiner Liebe zur Natur

liebesbank altHerr Oberförster Hermann Müller, seiner Zeit ehrenamtlicher Kurdirektor, liebte seinen Beruf, die Wälder und das Wild. Er wusste seine Zuneigung und Begeisterung in Worte zu fassen und somit entstanden zahlreiche Wegebezeichnungen rund um Hahnenklee-Bockswiese – so wie auch der Name „Liebesbank“.

Die Liebesbank stand am Hang des Bocksberges mit einer tollen Aussicht über das Harzer Bergland. Von hier oben konnte man seinen Gedanken und Fantasien freien Lauf lassen und die Stille um sich herum genießen. Doch wie an vielen stillen Orten holte sich auch hier die Natur ihr Recht zurück.

Im Jahre 2007 wurde eine neue Liebesbank, nur 800 m oberhalb der damaligen, aufgestellt. Der Weg wurde frei geschnitten und wieder hergerichtet. Bei der Namensfindung war man sich einig: Die Liebesbank ist das Urstück und so entstand der Name „Liebesbankweg“.

(Bild: Alte "Liebesbank" - Muse für den Oberförster)